Zur Navigation | Zum Inhalt

Hallo Schachfreunde,
auf den Seiten des Kreisschachverbandes findet Ihr die Ergebnisse und Berichte zu den Turnieren im Kreis Teltow-Fläming. Solltet Ihr einen Bericht von Eurem Turnier veröffentlichen wollen, bitte eine Info über's Kontaktformular.
Viel Spaß beim Stöbern. Frank Wagner

 
FVCML0208 10
Lasker-Turnier 2010

Bereits zum 16. Mal fand am 13.06.2010 im Gemeindezentrum Thyrow das Lasker-Turnier statt.
Und bereits zum x. Male hieß der Sieger Karsten Schulz.
Als einziger Spieler ungeschlagen erreichte er beachtliche 8 Punkte in den 9 Partien.
Herzlichen Glückwunsch aber auch an Dirk Paulsen (7,5 aus 9) und Egmar Rödel (7 aus 9) zum 2. und 3. Platz.

Sicherlich veröffentlicht Rene Schilling wieder einen ausführlichen Turnierbericht - insbesondere dann mit der Kinderwertung, der Auswertung "bester Jugendspieler" und der Ehrung der Senioren. An dieser Stelle schon mal vielen Dank für seine souveräne Turnierleitung und an den SC Ludwigsfelde als Ausrichter.

Auf die Schnelle hier erst einmal die Ergebnisse



Karsten Schulz gewinnt das 16. Emanuel - Lasker - Turnier in Thyrow

Am 13. Juni fand im Gemeindezentrum Thyrow  das vom Ludwigsfelder SC und dem Kreisschachverband Teltow - Fläming organisierte 16. Emanuel Lasker Turnier statt.

Dem schönen Sommertagen und den ersten Auftritt der deutschen Nationalmannschaft am Abend trotzend trafen sich 62 Schachfreundinnen und - freunde zu einem 9 - rundlichen Schnellschachturnier ein. Die Ludwigsfelder waren mit 12 Spielern und Trebbin mit 6 Spielern und 1 Spieler aus Mahlow vertreten. Leider waren die Schachfreunde aus Luckenwalde und Jüterbog nicht vertreten.

Da auch diesmal starke Spieler unsere Gäste waren, konnte man an einem Sieg eines unserer Vertreter kaum denken Zu den Favoriten zählten neben dem Internationalen Meister Ralf Schöne die FIDE – Meister Dirk Paulsen, Matthias Schurade und Karsten Schulz. Zum erweiterten Kreis der Favoriten zählten die Ludwigsfelder Detlev Kuhne und Rainer Tröger.

Bei den Nachwuchsspielern starteten insgesamt leider nur 10 Kinder und Jugendliche. Dies ist besonders Schade, da bei der Schulmannschaftsmeisterschaft in Luckenwalde über 60 Kinder und Jugendliche im Frühling diesen Jahres noch an den Start gehen. Schließlich macht Übung den Meister. Die angetreten Spieler nutzten die Möglichkeit sich mit stärken Gegnern und in den direkten Vergleichen sich zu messen. Der Trebbiner Marius Wiggert war in der Altersklasse U14 Favorit.

Das Turnier wurde zum 5. mal von Karsten Schulz aus Cottbus gewonnen. Dabei erreichte er 8 aus 9  Punkten und verlor dabei keine Partie. Den 2.Platz belegte der Berliner Dirk Paulsen mit 7,5 Punkten.

Er verlor in der 5.Runde gegen Karsten Schulz und konnte den Rückstand bis zum Schluss nicht mehr aufholen. Den 3. Platz erreichte der Falkenseer Egmar Rödel mit 7 Punkten.

Auf den 5. Platz kam der Ludwigsfelder Detlef Kuhne punktgleich mit den 4. Matthias Schurade, beide 6,5 Punkten, ein. Er war damit der einzige Teilnehmer von unseren Spielern, der sich unter den ersten 10 platzieren konnte.

Die Seniorenwertung gewann der Brandenburger Günter Walter mit 5,5 Punkten dank der besseren Wertung . Den 2. Platz der Senioren erspielte sich Rainer Tröger..

Mit 5 Punkten kamen der Trebbiner Frank Wagner, der Mahlower Detlev Thamm und die Ludwigsfelder Kurt Rosenau bzw. Reiko Pankow ein. Die beiden Trebbiner Patrick Metzdorf und Sebastian Janicki erreichten 4,5 Punkte.

Bei den Nachwuchsspielern zeichnete sich schon recht zeitig die Klasse der turniererfahrenen Spieler Martin Frenkel aus Falkenberg und Marius Wiggert aus Trebbin ab.

So gewann Martin Frenkel die Altersklasse U 20 trotz teilweiser sehr beachtlicher Gegnerschaft mit 4,5 Punkten.

Marius Wiggert erspielte sich 4 Punkte und gewann die Wertung U 14 vor dem punktgleichen Christian Schulze aus Kirchmöser. Auch Marius hatte immerhin 5 stärkere Spieler zum Gegner und konnte 1 Partie gewinnen und eine weitere Remis spielen. Alex Gerstner erreichte 2,5 Punkte und Dominik Enge 2 Punkte. Damit erreichten beide ein achtbares Ergebnis. Die Leistungen unserer Jüngsten zeigt, dass sich ihre Entwicklung fortgesetzt hat.

Die Frauenwertung die Potsdamerin Thao Tran Thi mit 3 Punkten.

Zum Schluss gilt es den Veranstalter und Organisatoren aus Thyrow Dank zu sagen und sich auf ein Wiedersehen im Jahr 2011 freuen.

R.Schilling

Letzte Aktualisierung ( Mittwoch, 30. Juni 2010 )
 
weiter >