Zur Navigation | Zum Inhalt

Hallo Schachfreunde,
auf den Seiten des Kreisschachverbandes findet Ihr die Ergebnisse und Berichte zu den Turnieren im Kreis Teltow-Fläming. Solltet Ihr einen Bericht von Eurem Turnier veröffentlichen wollen, bitte eine Info über's Kontaktformular.
Viel Spaß beim Stöbern. Frank Wagner

 
FVCML0208 10
Saisonauftakt nach Maß?! Kreisvergleich Elbe-Elster

Der Start in die neue Saison: das 10jährige Jubiläum des Kreisvergleiches mit unserem Nachbarkreis am 12.09.2010. Immerhin hat dieser Vergleich eine 10jährige Tradition -> Grund genug den Organisatoren Danke zu sagen. Es ist gar nicht so einfach, 10 Erwachsene, 5 Jugendliche und 5 Kinder aus den verschiedensten Vereinen zu einer Mannschaft zu formieren.

Wie schwer dieser Job sein kann, musste Teltow-Fläming in diesem Jahr erfahren: das Gymnasium Luckenwalde veranstaltete just an diesem Sonntag sein Schulfest zum 100jährigen Bestehen. Damit fehlte schon mal 'ne komplette Kindermannschaft und einige weitere Spieler. Aber der Rest hat wacker gekämpft. Als Beleg mag dienen: Schachfreund Janicki gewann gegen einen wesentlich stärkeren Gegner. Ebenso die Remis unserer Schachfreunde Oschmann, Motsch und Wiggert. Klasse!

Genug gejammert -> Gratulation der Mannschaft von Elbe-Elster zum 17,5 zu 2,5-Erfolg.
Wir freuen uns schon auf die Revanche im nächsten Jahr. 

Erwachsene: 8 zu 2
Jugendliche: 4,5 zu 0,5
Kinder: 5 zu 0 jeweils  für Elbe-Elster

Die Ergebnisse im Einzelnen
 Danke auch an Rene Schilling für seinen ausführlichen Bericht:


 Da zogen, fuhren, 18 Schachfreunde aus der Region Teltow-Fläming nach Herzberg um an diesem 10., Jubeläum, Kreisvergleich teil zu nehmen. Unser Häuptling organisierte zwar 20 Leutchen, aber wie das Leben so spielt, es kamen 18.

Trotz aller Bemühungen konnten die wenigen "Stars" nicht dabei sein. Dieser Wettkampf wurde im antiken Griechenland "David gegen Goliath" genannt. Dabei möchte ich nicht verschweigen, daß dieser Wettstreit vom Oragnisationsteam und der Turnierleitung problemlos durchgeführt wurde. Alle Spielerinnen und Spieler zeichneten sich durch Kampfgeist aus.

Im Nachwuchsbereich mußten unsere Kinder und Jugendliche ggf. erstmalig ihre Grenzen erkennen. Dies sollte vor allen den Aktiven motivieren. Ich kenne einige Spieler aus dem Kreis Elbe-Elster noch als Nachwuchsspieler. Sie, Clemens Rietze, Martin Göpel oder Martin Frenkel, begannen auch mal ihre Schachsportliche Laufbahn. Also : Kopf hoch Kid´s : Auch ihr könnt und werdet besser bei den notwedigem Ernst und Training. Bei den Erwachsenen war nach der Aufstellung klar, daß wir diesmal wohl kaum gewinnen konnten.

Nach ca. 2h zeichnete sich im Nachwuchsbereich ein Desaster ab. Nur punktuell konnte , meist erfolglos, eine gute Partie gespielt werden. Ich möchte auf Namen verzichten, da ich selber aktiv war. Fred kann mehr über die Partien und Leistungen berichten.

Als die ersten Partien im Erwachsenenbereich beendet wurden, mußten wir festestellen: es kann sogar noch schlechter kommen als gedacht. Wir haben insgesamt 2,5 : 17,5 verloren. Das Schiff ist nicht nur untergegangen, es wurde in seine Einzelteile zerlegt . Symbolisch erspielte das 1.Brett unserer Gastgeber als letzter Aktiver den Sieg.

Ich danke den Organisatoren und allen Aktiven für diesen Wettkampf. Für uns hoffe ich : "Beim nächsten mal wird alles besser" .
Mit freundlichen Grüßen
Rene Schilling

Letzte Aktualisierung ( Montag, 13. September 2010 )
 
< zurück