Zur Navigation | Zum Inhalt

Hallo Schachfreunde,
auf den Seiten des Kreisschachverbandes findet Ihr die Ergebnisse und Berichte zu den Turnieren im Kreis Teltow-Fläming. Solltet Ihr einen Bericht von Eurem Turnier veröffentlichen wollen, bitte eine Info über's Kontaktformular.
Viel Spaß beim Stöbern. Frank Wagner

 
FVCML0208 10
Detlef Thamm gewinnt die Ludwigsfelder Stadtmeisterschaft

Am 03.Oktober führte der Ludwigsfelder Schachclub seine Stadtmeisterschaft im „Alten Krug“ durch. Da sich an diesem Feiertag das Geschehen der Stadt Ludwigsfelde im „alten Ortskern“ abspielte, konnten sich die Schachfreunde auch über einige Schaulustige freuen. Vielleicht ist ja auch im nächsten Jahr ein Kiebitz aktiv dabei.

 An diesem über 5 Runden ausgetragenen offenen Turnier nahmen 20 Spieler aus unserem Landkreis teil. Dies bedeutet für den Veranstalter einen neuen Teilnehmerrekord.

Vor Beginn des Turniers wurde durch den Vorstand des Ludwigsfelder SC der Schachfreund Roland Schmidt mit der Ehrenmitgliedschaft ausgezeichnet.

Bei einem Blick auf die Teilnehmerliste wurden die Turnierfavoriten schnell erkannt. Hierbei handelte es sich um die Ludwigsfelder Landesligaspieler R.Tröger, J.Meyer und R.Schilling. Zudem nahmen noch 5 Spieler aus der Regionalliga teil. 

In ersten beiden Runden des Turniers konnten die Spitzenspieler ihre Partien weitgehend problemlos gewinnen. So waren nach 2 Runden noch 4 Spieler ohne Punktverlust. In der 3.Runde mußten dann die ersten Entscheidungen fallen. Hierbei setzte sich D.Thamm gegen R.Tröger und J.Meyer gegen R.Schilling durch. Bei dieser geringen Partieanzahl können solche Gewinne bzw. Verluste durchaus schon vorentscheidend sein. In der Vorschlußrunde gewann D.Thamm gegen J.Meyer und blieb als einziger ohne Verlustpunkt. Der durch sein Remis in der 2. Runde bisher an den „hinteren“ Tischen spielende R.Schmidt konnte durch 2 Siege in der 3. und 4. Runde sich in der Tabelle nach ober schieben. Dies fiel vor allem durch den mittlerweile zu einem Vierkampf erweiterten Spitzenkampf kaum niemand auf. Vor der letzten Runde führte somit D.Thamm mit 4 Punkten vor  R.Schmidt mit 3,5 Punkten und 4 Spielern mit 3 Punkten.

Die Spitzenpaarung D.Thamm gegen R.Schmidt endete kurz und schmerzlos Remis, womit sich D.Thamm den Titel sichern konnte. Aber auch der Turniersenior R.Schmidt erreichte immerhin 4 Punkte und mußte auf die beiden anderen Bretter, Tröger-Meyer , Schilling-Hoffmann schauen. Als sowohl R.Tröger und R.Schilling ihre Partien gewannen, begann das Rechnen. Am Ende reichte das Remis von R.Schmidt zum 2 Platz. R.Tröger kam knapp dahinter auf den 3.Platz.

Nun wird ja bei diesem Turnier auch der Nachwuchsmeister gesucht. Hier bewarben sich 4 Nachwuchsspieler. Im Wettstreit des gesamten Turniers ist den jungen Spielern möglich einen starken Spieler zu gelost zu bekommen. In den Duellen mit den Regionalligaspielern konnten zwar diesmal noch keine Erfolge verbucht werden, aber diese werden nicht alzu lang auf sich warten lassen. Am Ende erreichte D.Enge 2 Punkte und ist damit der neue Jugendstadtmeister. J.Peschel erreichte den 2. Platz, L.Buckow wurde 3. vor M.Haucke .

Bester Nichtaktiver wurde K.Beständig und J.Heinze sicherte sich die Krone als bester Senior.

Insgesamt ist der LSC mit dieser Meisterschaft zufrieden und wünscht allen Schachfreunden aus dem Kreis Teltow-Fläming für die am 10.10. beginnende Saison viel Erfolg.

R.Schilling

Letzte Aktualisierung ( Sonntag, 10. Oktober 2010 )
 
< zurück   weiter >